Pilates

Körpermitte - Bewegungsfluss - Bewusste Atmung

Die Pilates-Übungen konzentrieren sich vor allem auf die Körpermitte. Bauchmuskeln, Beckenboden, Zwerchfell und die Rückenmusskulatur werden als Powerhouse genutzt, um für die übrige Körpermuskulatur einen möglichst freien Bewegungsfluss zu erreichen.

Die kontrollierten, fließenden Übungen erhöhen die Elastizität und Beweglichkeit der Gelenke und beanspruchen alle Muskeln gleichzeitig. Mit Pilates werden die Muskeln gestärkt, die Beweglichkeit und die Koordination des Körpers gesteigert.

Die Pilates-Prinzipien:

Atmung:

  • Lernen Sie vor allem anderen, richtig zu atmen.

Konzentration:

  • Bei jeder Übung sollten Sie Ihren Körper mental von Kopf bis Fuß abtasten.

Kontrolle:

  • Pilates fördert die Kontrolle über Körper und Geist.

Zentrierung:

  • Lassen Sie die Bewegungen aus einer starken Mitte fließen.

Bewegungsfluss:

  • Der Bewegungsfluss der Wirbelsäule repräsentiert den Bewegungsfluss des ganzen Körpers.

Der Kurs ist bei der Zentralen Prüfstelle Prävention, geprüft und zertifiziert.

Kurs-ID 20160920-808930